Bananenspliteis
Gratis bloggen bei
myblog.de

...::'~*
Schmerzhafte Liebe

Ich hab gedacht, man kann dir vertrauen,
jedenfalls hast du es oft gesagt.
Ich vertraute dir blind,
um dann festzustellen, daß es ein Fehler war.
Ich hab immer gedacht,
daß es dir was bedeutet,
wenn ich mit meinen Problemen zu dir kam,
aber wahrscheinlich hast du innerlich
immer nur gelacht.
Du hast mich verletzt,
mir mein Herz gebrochen,
was sehr schmerzhaft war.
Es ist schon lange her,
aber es tut immer noch weh.
Ich frage mich heute noch,
was ich falsch gemacht hab,
ich suche immernoch die Fehler an mir,
nicht an dir.
Aber über eins bin ich mir,
in all der Zeit,
klar geworden,
schmerzhafte Liebe vergeht nie



...::'~*
All this questions in my head
What's up? What's wrong?
What's going on?
Don't know what to do
Don't know what to say
I just think about it
Every day and every night
Holdin' on my Pillow tight
Cryin', feelin' lonely and so down
Without knowin' the reason >Why<


...::'~*
Du hattest Tränen im Gesicht,als du ihm sagtest:"Ich liebe dich".
Doch er glaubte dir nicht.
Du gingst durch die Straßen,dein Herz war so leer, doch leben wolltest du nicht mehr.
Du fingst an zu hassen und nahmst Heroin,du wurdest süchtig-alles wegen ihm.
Er hatte eine andere,du merktest es kaum.
Du hörtest den Zug kommen und sahst auf die Schienen versonnen...
Zu spät stand er am Grab,mit Tränen im Gesicht und flüsterte leise: "Ich liebe dich!"


...::'~*
Love begins with a smile, goes by a kiss and ends with tears in your eyes.


...::'~*
I was there for you when you were sad-what about you?I talked to you when you were in bad mood,what about you?You don't care,what about me!


...::'~*
sometimes i wish i was a little kid again, skinned kneels are easier to heal than broken hearts.



...::'~*
Warum denn ich?
Ganz laut ruf´ ich um Hilfe –
niemand kann es hören.
Um einen Blick nur betteln meine Augen –
niemand hält ihm stand.
Mein Herz krampft sich zusammen, schmerzt und blutet –
niemand kann es sehen.
Nach einem Wort des Trostes lauschen meine Ohren –
niemand spricht es aus.
Oh, diese Not! So hilflos, so allein.
Es ist zu viel.
Und niemand kann´s ertragen.
Wer hört mein „unerhörtes“ Fragen:
Warum denn ich?


...::'~*
Sie war jung, sie war noch ein Kind.
Da hat der alte Mann ihr Leben zerstört.
Sie wusste nicht warum es mit ihr geschieht,
allein weinte sie,
was sie ihm nie verriet.
Sie hatte Angst,
sie kam nicht mehr zu Ruh.
Nur ihr Teddy hörte ihr zu.
Er hat sie geschändet,
Abend für Abend.
Er hat sie gequält,
Nacht für Nacht.
Er nahm ihr die Kindheit.
Er hat sie verdorben und deshalb ist sie gestorben!
Sie konnte es nicht mehr ertragen,
keinem hat sie noch vertraut.
Durch dieses Schwein war ihr Leben verbaut.
Sie wollte nicht mehr Leben.
Ihr Geist war wie blind.
Man fand Sie totgeschlagen,
doch sie war doch noch ein Kind!!!


...::'~*
Was ist eigentlich eine Träne?
Ein Wassertropfe der über deine Wangen läuft,
hinunterfällt und in deiner Kleidung einfach so versickert?
Oder ist es mehr ?
Eine Träne, die du weinst weil du Schmerzen
hast, weil du nicht weiter weißt?
Eine Träne, die die ganze Wahrheit weiß,
was in dir vorgeht?
Eine Träne aus Angst,
weil du nicht weißt wie es weiter gehen soll
und was passieren wird?
Du hast Angst,
Angst das jemand erfährt warum du weinst,
aber das brauchst du nicht.
Tränen sind Tränen,
sie sind ein Hilfeschrei,
verraten werden sie keinem etwas,
das musst du schon selbst tun.
Eine Träne die eine Lösung weiß,
aber nichts sagen kann?
Eine Träne die vom Schicksal bestimmt wurde
über deine Wangen zu laufen?
NEIN es sind Tränen voller Traurigkeit
und nur du weißt WARUM!!


...::'~*
Versuche Niemals:
- Mich zu kontrollieren
- Mich in einen Käfig zu sperren
- Mich zu verändern
- Mich festzuhalten
- Mich zum Lachen zwingen
- Mir das Leben schön zu reden
- Mir vorzuwerfen, ich hätte keine Gründe
- Mir IMMER helfen zu wollen
- Mich zu verstehen, denn das kannst du nicht!


...::'~*
Du bist das, was ich immer wollte. Deine berührungen gehen mir unter die haut.
deine Zärtlichkeit, gibt mir mehr als Worte. Deine Stimme bringt mich um den Verstand! In deinem Armen versike ich, wie in einem unendlichen traum.
dein Körper ist stark und mächtig, aber auch sanft und zärtlich. Wenn ich dich spüre, fühle ich mich geborgen.Und ich möchte dich nie mehr los lassen. Wenn du zu mir sagst, dass du mich liebst, dann weiß ich wir gehören zusammen!



...::'~*
Wieso müssen mich Leute scheiße finden? Weil sie dann ein Objekt haben, mit denen sie sich vergleichen können! Denke ich auch so? Nein, denn ich kann Leute nicht SO hassen wie DU es tust.


...::'~*
Es sind Augenblicke,in denen ich glücklich mit dir bin.
Augenblicke,wo ich vor Sehnsucht nach dir nicht klar denken kann.
Es sind Augenblicke,in denen ich dir nicht nah genug sein kann und ich dich nicht mehr loslassen möchte.
Augenblicke,in denen ich weine,weil ich angst habe dich nicht mehr berühren und mit dir reden zu können.
Augenblicke,in denen ich das Gefühl hab,alles um mich scheint still zu stehen.
Jeder Augenblick mit dir-unglaublich.
Augenblicke,in denen ich dein Bild in den Händen halte und es umarme,als wärst du es,der vor mir steht.
ich will nicht nur an sie denken und Schmerz empfinden.Ich will sie mit dir teilen.Das sind
Augenblicke NUR mit DIR!


...::'~*
Ich hab gedacht, ich habs vergessen, doch es hat mich tief getroffen. Und ich erinnerte mich als wärs gestern gewesen. Dabei war es doch nur eine Geschichte, doch sie ist wahr und traf mich erneut wie ein Schlag. Sie ist nicht wie meine, aber doch irgendwie meine. Und wenn ich jetzt seh, wie oft soetwas geschieht, dann macht es mich traurig.
Wie soll es weitergehen?
Es kann doch nicht sein, dass so viele Menschen sich an Kindern oder Jugendlichen sexuell vergehen! Aber ich weiß wir sind damit nicht allein. Denn es geschieht täglich und meistens kannst du als einzelner nichts dagegen tun. Aber auch wenn es geschieht, du bist mit deiner Wut nicht allein, wenn du Menschen an deiner Seite vertraust. Und ich weiß, auch ich bin nicht allein.


...::'~*
ich sitze hier und habe angst.
es ist eine unbeschreibliche angst,
die man nicht in Worte fassen kann.

man sagte mir ich solle doch einfach glücklich sein,
die schöne zeit genießen.
doch kann mir einer sagen wie ich das
mit dieser schrecklichen Angst anstellen soll.

ich weiß es ist schön
vertrauen in einen Menschen zu haben,
der einem viel bedeutet.
man kann sich gehen lassen
und die zeit in seinen armen genießen.

doch wenn man wieder allein ist,
kommt die angst.
angst das vertrauen könnte missbraucht werden,
einfach mit den Füßen getreten werden
und man spürt innerlich schon den schmerz,
der sich mit der angst vereint
und einen ganz langsam auffrisst,
immer weiter bis zu einem punkt,
wo noch kleine Hoffnungen versuchen,
gegen diesen schmerz anzukämpfen.

doch sie werden immer schwächer
und wenn diese schmerzen
tief in deinem herzen angekommen sind
ist es vielleicht schon zu spät
es zu schaffen
die angst zu überwinden!



...::'~*
Keine Kompromisse, eintönige Gefühle,
Leeres Herz, stumme Qual.
Lautlose Schreie, Zwiespalt.
Mein Kopf ist leer und doch so voll,
Voll von Dir.
Du tobst dich darin aus
Und mir tut es weh.

Ich klage, doch niemand hört es,
Niemand nimmt mir den Schmerz.
Nur ein Gedanke -
Du.
Leer die Seele, nur Du
Herrschst über sie.
Doch ich möchte, dass Du gehst.

Depressiv macht es mich,
Nur Du in mir, nichts sonst.
Warum?
Kraftlos stehe ich da,
Verloren im Meer der Gefühle
Gehe ich unter,
Aus Liebe zu Dir!


...::'~*
Es zählt die Richtigkeit der Grammatik,
nicht die Aussagen unserer Texte.
Es zählen die Radierungen der Zeichnungen,
nicht die Bedeutung unserer Fantasie.
Es zählt die Höhe des Sprungs,
nicht die Überwindung ihn zu wagen.
Es zählt die korrekte Aussprache,
nicht unsere Träume vom fremden Land.
Es zählen die guten Noten,
nicht die Hilfeschreie der Schlechten.
Es zählt der Schüler,den man am Morgen sieht,
nicht der Mensch,der dahinter steckt.


Main

Startseite Gästebuch Kontakt Archiv

Listen.

I say what I think and I do what I want you cannot prevent it you cannot change me!

*_*

Blog

Über... ABC My stuff Besonderes.. Music Tagalog Texte The Philippines My Love Hate Äinschöl Me

Dreams

Sometimes I wish I were an angel.

Links

Jenny's Blog
Saphira's Blog
Olü's Blog
Mona's Blog
Elisa's Blog Buzty's Blog
Sics Music Graphicguestbook

As it is.

Das Gegenteil von Liebe ist nicht Hass sondern Gleichgültigkeit!

Credtis

Design Host Photo